Montag, November 27, 2006

Reisevorbereitungen

Meine Zeit in Japan neigt sich nun dem Ende zu. Nächsten Dienstag geht es zurück nach Deutschland, und weil ich nur 20 kg an Gepäck mitnehmen darf, mußte ich zusehen, wie ich den Rest nach Hause schaffe.

In den vergangenen Monaten hatte ich schon einige größere Pakete mit Andenken, Büchern, Weihnachtsgeschenken und sonstigem Kram mit der Schiffspost abgeschickt. Die ersten sind auch schon angekommen. Aber ich hatte immer noch viel zu viel. Zum Glück bin ich in einer der englischsprachigen Zeitschriften, die es hier gibt, auf die Anzeige eines Umzugsdienstes gestoßen. Der wird in ca. anderthalb Stunden hier vor der Haustür stehen und ein etwas größeres Paket in Empfang nehmen:


Den großen Rucksack. Prall gefüllt mit meiner Sommerkleidung. Das ganze wird zu einem durchaus vernünftigen Preis mit dem Schiff (da am günstigsten) nach Deutschland gechickt. Das wird auch so zwei bis drei Monate dauern, aber so lange werde ich auf meine Sommerkleidung schon verzichten können. ;-)

Kommentare:

Patrick hat gesagt…

Oh, sag das nicht:

Seit Tagen um die 16 Grad und die Leute steen teils im T-Shirt vor den Glühweinständen oder vor den Eisdielen - zumindest am WE in Hannover und Bielefeld *g*

Auf jeden Fall, gute Reise und gesunde Ankunft in der Heimat...

Sabine hat gesagt…

Na, dann wünsche ich Dir eine gute Reise und komm heile an! Wann genau wirst Du in B.O. aufschlagen? Freust Du Dich oder isses eher so gemischt? Übrigens isses tatsächlich relativ warm hier, aber T-Shirtträger am Glühweinstand bedenke ich trotzdem mit einem Kopfschütteln. Eben im Englischen Garten wars dann doch recht frisch.