Dienstag, August 08, 2006

Taifun

Mein erster Taifun zieht heute über Japan hinweg. Allerdings nicht direkt über Ōsaka, sondern weiter nordöstlich, über die Kantōregion mit Tōkyō. Wir bekommen hier lediglich die Ausläufer zu spüren. Angekündigt wird auf der Homepage der Japan Meteorological Agency ein "gale", was man sich als irgendetwas zwischen "heavy wind" und "storm" vorstellen kann. Anita fügte noch hinzu, daß dieses Wort sehr selten benutzt werde, und das glaube ich sofort, denn ich hatte es noch nie zuvor gehört und mußte es erst im Wörterbuch nachschlagen. Wieder was gelernt.


Heute vormittag, als ich zum Einkaufen ging, wehte ein frisches Lüftchen, welches die Temperaturen recht erträglich machte - und mich auf dem Rückweg zwang, mein Hütchen festzuhalten. Gar nicht so einfach mit zwei Einkaufstüten. Im Lauf des Nachmittags bezog der am Vormittag noch strahlend blaue Himmel immer mehr. Das obere Foto entstand (wie an der großen Uhr gut zu erkennen) um 16:50, das untere eine halbe Stunde später.


Alles noch reichlich unspektakulär, aber um sieben Uhr (Sonnenuntergang) wurde der Himmel plötzlich von einem ganz merkwürdigen, gelben Licht erhellt.


Anita und ich standen, die Kinnladen unten, kurz auf dem Balkon, um dann schnell unsere Kameras zu holen.


Keine Minute zu spät, denn schon fünf Minuten später hatte sich das Gelb in ein nicht minder merkwürdiges Rosa verwandelt.


Weitere fünf Minuten später hatte sich der Himmel zartlila gefärbt, während das nächste Flugzeug den Flughafen Itami ansteuerte.


Um Viertel nach sieben war der Spuk so gut wie vorbei. Und auf alle Fälle war es dann schon zu dunkel für meine Kamera.
Der aktuelle Stand: der Wind scheint eher schwächer geworden zu sein, denn die Zweige der Bäume an der Straße bewegen sich nur leicht. Der Himmel sieht nur mäßig bewölkt aus. Und es ist einfach nur warm draußen. Zur Sicherheit haben wir aber unsere Handtücher und den Futonklopfer vom Balkon geholt. Man weiß ja nie.

Kommentare:

Mirco hat gesagt…

Wirklich schöne Bilder. Die sehen teilweise etwas unecht aus (besonders das mit dem gelben Himmel, als ob jemand die Wolken rein geklebt hätte).

Ute hat gesagt…

Der Himmel hat aber wirklich so ausgesehen und wirkte auch in echt reichlich unwirklich.
Bildbearbeitung übersteigt außerdem meine technischen Fähigkeiten.