Sonntag, Januar 15, 2006

Service

Nachdem ich für die Weihnachtspakete noch Unsummen hingeblättert hatte, weil die Sachen natürlich schon noch vor und nicht nach dem Fest ihre Ziele erreichen sollten und ich - zugegebenermaßen - auch etwas herumgeklüngelt hatte, habe ich beschlossen, mich mit künftigen Geschenksendungen etwas mehr zu sputen. Also habe ich das Geburtstagsgeschenk für meinen Vater schon am Dienstag (= zwei Wochen vorher) abgeschickt. In einer "schönen" Versandtüte für nur 600 Yen (ca. 4,50 €).
Eben habe ich folgende Email von meinem Vater abgerufen:
"... heute kam eine Tüte von Dir an. Der Postbote war erstaunt, daß das nur vier Tage gedauert hat. Am 10. aufgegeben und am 14. morgens hier angekommen."

Das ist halt das, was die japanische Post unter Service versteht...
Lieber Postbote, wenn Sie sich von dem ersten Schrecken erholt haben, berichten Sie doch bitte Ihren Kollegen und Vorgesetzten davon und überlegen Sie dann gemeinsam, was die Deutsche Post AG davon lernen kann. Zum Beispiel: man kann ein Päckchen durchaus für einen bescheidenen Preis innerhalb von vier Tagen ans andere Ende der Welt schicken. Das ist für Dienstleistungsunternehmen aus einem hochentwickelten Land überhaupt kein Problem!
Übrigens habe ich gestern auch einen großen Briefumschlag von meinen Eltern bekommen. Inhalt: die letzte Ausgabe der Wochenzeitung "Das Parlament", deren Abo ich zum Jahresende gekündigt hatte. Versandkosten: 8 Euro. Poststempel: 8.1.2006.

Kommentare:

Andreas hat gesagt…

Meine DVDs aus Australien sind für 4 Australische Dollar auch meist nur 4 - 5 Tage unterwegs. In anderen Ländern scheint das kein Problem zu sein. Solange geistern manche Päckchen mit DHL in D-Land rum, wenn sie von einer Straße in die andere geschickt werden ...

Ute hat gesagt…

Wieso läßt Du Dir DVDs aus Australien schicken?!

Sabine hat gesagt…

Und wieso verschickst Du in Dtl. Päckchen von einer Straße in die andere?

Andreas hat gesagt…

Weil die DVDs in Australien teilweise deutlich billiger sind, oder es Editionen gibt, die man hier so nicht bekommt.

Von einer Straße in die andere habe ich nur einmal was geschickt ... und da verrate ich nicht warum! *g*