Samstag, September 03, 2005

Gedanken zum Tage

Wie sich die Bilder gleichen... Hat nicht schon vor drei Jahren ein Mitglied der Regierung Schröder es kurz vor der Wahl fertiggebracht, den amerikansichen Präsidenten zu beleidigen? So kurz vor der Wahl, daß sich das Feuern der Betreffenden nun wirklich nicht gelohnt hat? Eine Flut gab es auch in Deutschland - vielleicht muß Merkel in drei Wochen doch zurücktreten...
Aber auf die neue NRW-Landesregierung lasse ich echt nichts kommen! Die nehmen ihre Wahlversprechen sehr ernst, wie ich erst diese Woche wieder der Zeitung entnehmen konnte. Um den versprochenen Bürokratieabbau im Land durchzuführen, werden erst einmal 100 neue Beamtenstellen geschaffen - höherer Dienst, versteht sich.
Auch der Unterrichtsausfall im Land wird entschieden bekämpft. Deswegen hatte Gero am gestrigen Freitag auch schulfrei, weil die Lehrer einen pädagoischen Tag hatten, auf dem all die tiefgreifenden Veränderungen, die auf sie zukommen (Zentralabitur, Profilklassen), bei einem gemütlichen Spaziergang rund um den Hannoveraner Maschsee in Ruhe besprechen können. Nachdem man sich vorher in der Chagall-Ausstellung weitergebildet hat.
Eigentlich müßte die SPD-Landtagsfraktion jetzt aus lauter Jux einen Wahllügen-Untersuchungsausschuß beantragen. Nur, um den Rüttgers zu ärgern. Und die Merkel gleich mit.

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Der heißt Maschsee.
Naja, die Lehrbeamten sind ja noch die gleichen wie unter 35 (?) Jahren SPD-Regierung in NRW. Die können halt nicht so schnell umstellen und sich samstags fortbilden... Lehrer eben.

Anke PAulsen hat gesagt…

NA JA bei der neuen LAndesregireung seh ich noch schwarz. Einstellung von Lehrern und Beamten Ha leider nur viel zu wenig und zum Teil an der falschen Stelle.

Anke

Ute hat gesagt…

Und ich hab' noch überlegt - den Fehler habe ich vorgestern nämlich schon mal gemacht und bin auch verbessert worden! Peinlich, peinlich... Ich hätte beim Bloggen doch meiner Intuition schreiben und diesen See einfach als "diesen großen Teich mitten in Hannover" nennen sollen, dann wär nix passiert!