Montag, Mai 15, 2006

Erschütterungen

Seit über sechs Monaten bin ich schon in Japan, aber ein Erdbeben hatte ich hier noch nicht erlebt. Obwohl ich ja eigentlich mit der Vorstellung hier ankam, hier würde der Boden ständig wackeln. Tut er auch, in meinem Zimmer zum Beispiel, aber das muß an der Waschmaschine eines der Nachbarn liegen. ;-)
Tatsächlich bebt die Erde fast täglich in Japan, meist nur schwach. Das kann man dann im Nachhinein immer hier nachlesen. Praktische Seite, habe ich mal bei Julia gefunden. Wie gesagt, irgendwo bebt es hier immer, nur nicht in Ōsaka.
Bis heute nacht. Da hat hier um 1:48 in der Nacht die Erde gebebt. Sogar ziemlich stark, etwas weiter südlich in Wakayama hat es Stärke 4 erreicht. Aber ratet mal, wer um 1:48 friedlich lesend auf seinem Futon gehockt und nix mitbekommen hat... Erfahren habe ich es erst heute vormittag, als Claudia mir davon erzählte. Die weiß es aber auch nur von ihrem Freund, der in Kōbe wohnt, wo es wohl auch spürbar gewackelt hat. Claudia selbst hat auch nichts gemerkt.
Pam dagegen, die letzte Woche in eine eigene Wohnung im Süden von Ōsaka umgezogen ist, ist von dem Beben sogar wach geworden. Sie war ganz aufgeregt: ihr erstes Erdbeben, seit sie in Japan ist!
Also: mein erstes Erdbeben in Japan. Verpaßt.

Dennoch hat das Leben für mich heute noch eine echte Erschütterung bereitgehalten. Drei weiße Pudel. Das heißt, drei ehemals weiße Pudel. Dem ersten hatte sein Frauchen die untere Hälfte der Schlappohren und den Schwanz rosa gefärbt, dem zweiten hellblau und dem dritten neongelb. Zusätzlich hatte der dritte noch drei schwarze Streifen auf dem Rücken, die auch alles andere als echt aussahen. Dummerweise hatte ich meine Kamera nicht dabei, sonst hätte ich das selbstverständlich noch dokumentiert.
Die armen Hunde.

Kommentare:

Cari hat gesagt…

Yeah, Lawrence and I were chatting when we felt the quake

http://www.betteridge.org/wordpress/?p=98

But I'm confused. What happened to the dogs? You went a little beyond my German knowledge with that one. I read it as changed colour, which I'm sure isn't right. Were they dyed? I tried Google, but it didn't help me either since they left it half untranslated.

Ute hat gesagt…

Yes, they were dyed. Ears and tails. Absolutely terrible.

Andreas hat gesagt…

So'n Erdbeeben - wenn nix kaputt geht - stelle ich mir zumindest mal interessant vor.

Ute hat gesagt…

Ich mir auch. Und da wäre das neulich ideal gewesen.